Direkt nach oben
Volltextsuche auf: http://www.stadtwerke-le.de
Volltextsuche auf: http://www.stadtwerke-le.de
Im Notfall: 0700 - 53782389
Ihre Stadtwerke

Musberg

Die Abwasserbeseitigung


Die Notwendigkeit einer funktionierenden Abwasserbeseitigung wurde bereits in den Vorkriegsjahren des 2. Weltkriegs erkannt. Zu dieser Zeit wurde Rohrmaterial angeschafft, um weite Teile des damaligen Musberg zu erschließen. Das Vorhaben wurde dann durch den Kriegsbeginn jäh unterbrochen und erst nach 1945 wieder aufgenommen. Die Ortskanalisation konnte dann mit erheblichen finanziellen Anstrengungen im Jahre 1958 fertiggestellt werden.

Gemeinsam mit der Gemeinde Leinfelden gründete Musberg 1961 den Zweckverband "Klärwerk Reichenbach", der bereits 1965 unterhalb der Mäulesmühle ein modernes Klärwerk in Betrieb nahm. Im Jahre 1974 waren nahezu alle Gebäude an die Kläranlage angeschlossen und damit einer ordentlichen Abwasserbehandlung zugeführt.


Die Wasserversorgung


Wie überall auf den Fildern gab es auch in Musberg nur sehr wenige eigene Quellen. Die Gemeinde hatte sich deshalb sehr bald an die 1904 gegründete Filderwasserversorgung angeschlossen. Nach und nach mussten die Anlagen erweitert werden. Durch weitere Aufsiedlung wurde der Wasserdruck immer geringer. 1937 kam die Wasserversorgung vollständig zum Erliegen. Besonders in Höhenlagen war die Versorgung nach wie vor schlecht.

In zähen Verhandlungen mit der ebenfalls betroffenen Gemeinde Leinfelden konnten dann im Jahre 1931 in einer gemeinsamen Vereinbarung Fragen der Finanzierung und der Unterhaltungslast für die Zukunft festgelegt werden.

Wasserabgaben der Filderwasserversorgung an die Gemeinde:

  • 1908: 280 Kubikmeter
  • 1938: 1.785 Kubikmeter

Kontakt

  • Stadtwerke Leinfelden-Echterdingen
  • Weidacher Steige 6
  • 70771 Leinfelden-Echterdingen
  • Telefon: 0711 94786-0
  • Fax: 0711 94786-60
  • E-Mail: stadtwerke@le-mail.de