E-Mobilität

einstecken, aufladen, losfahren

Elektromobilität ist eines unserer großen Zukunftsthemen. Als Ihr lokaler Energieversorger haben wir bereits E-Fahrzeuge im Einsatz und investieren in die öffentliche Ladeinfrastruktur mit modernen Ladesäulen. So wird das Ladenetz in LE nach und nach erweitert und ausgebaut.

Unser Service - Ihre Vorteile:

  • Stadtwerke-Kundinnen und -Kunden laden ohne Preisaufschlag
  • Die Stadtwerke-Ladekarte ist für Stromkunden kostenlos
  • 100% Ökostrom
  • 24 Stunden geöffnet
  • Einfache Handhabung und Abrechnung
  • Faire Preise
  • Flexibilität durch Roaming im ladenetz.de-Verbund

Übersicht Standorte

Lademap im Vollbildmodus öffnen

  • Parkplatz Bahnhofstraße 6
  • Parkplatz Bernhäuser Straße 6
  • Parkstreifen Parkhotel Filderbahnstraße 2
  • P+R Oberaichen Wilhelm-Haas Straße 6
  • Parkplatz Filderhalle Bahnhofstraße 61
  • Parkbucht Gaußstraße gegenüber Gebäude Nr. 2
  • Mobilitätspunkt Stadionstr. 35

Die Ladestationen sind für jeden zugänglich. Alles was Sie benötigen ist die RFID-Ladekarte der Stadtwerke oder eines Kooperationspartners oder einfach nur Ihr Smartphone. Jede Station verfügt über 2 Ladepunkte für Standard Ladestecker IEC Typ2 und bietet eine Ladeleistung von maximal 22 kW.

Bei Störungen erreichen Sie den 24-Stunden-Entstördienst unter Telefon 0241 51005555.

Preise

Ladekarte

Download

Wallbox

Privates Laden

Der Schwerpunkt der Stadtwerke Leinfelden-Echterdingen liegt auf dem Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur. Die Anschaffung und Installation einer Wallbox und eines E-Fahrzeugs wird durch die Stadt und die Stadtwerke nicht gefördert.

Im Folgenden haben wir Ihnen einige grundlegende Informationen zur Anschaffung und Installation einer privaten Ladestation (Wallbox) zusammengefasst.

Anschaffung und Installation

Mann lädt sein E-Bike an einer Ladestation

E-Bike-
Ladestation

Gut sichtbar vor dem Haupteingang des Gebäudes der Stadtwerke in der Benzstraße 24 befindet sich unsere E-Bike-Ladestation. Hier können Fahrradakkus jederzeit kostenlos geladen werden.

  • 24 Stunden täglich frei zugänglich
  • 6 abschließbare Ladeboxen (Innenmaße 38,5 x 21,5 x 32,3 cm)
  • einfache Bedienung
  • Freischaltung über PIN
  • kostenlose Nutzung

100% Ökostrom. Null CO2. Null Euro.

Kontakt

Gerne für Sie da

Team E-Mobilität

Telefon: 0711 1600-900

E-Mail: eMob@le-mail.de

Joel-Sebastian Schmiedel

Geschäftsführer Stadtwerke LE Vertriebs GmbH, E-Mobilität / Ladestationen

Telefon: 0711 1600-920

E-Mail: j.schmiedel@le-mail.de

SWLE_Mitarbeiter_J.Smiedel

Zahlen

und Fakten

  • 50 bis 100Kilometer

    ...beträgt die Akku-Reichweite von Pedelecs. Dies hängt aber immer von Faktoren wie Fahrstil, Streckenprofil oder Körpergewicht ab.

  • 6,4Milliarden Euro

    Der jährliche Umsatz mit Fahrrädern und E-Bikes der deutschen Fahrrad- und Fahrradteileindustrie liegt bei rund 6,4 Milliarden Euro.

  • 60Modelle

    Derzeit sind ca. 60 elektrische E-Auto-Fahrzeugmodelle deutscher Hersteller auf dem Markt.

  • 40 kmam Tag

    Die Reichweite der E-Autos ist oft eine wichtiges Kriterium. Aktuell erhältliche E-Autos bieten eine realistische Praxisreichweite von 120 bis 350 km und mehr. Insbesondere für den alltäglichen Stadtverkehr ist dies völlig ausreichend. Statistisch gesehen fahren die meisten Menschen weniger als 40 km am Tag.

  • 24.000öffentliche Ladestationen

    Der Ausbau der E-Ladestationen geht in Deutschland stetig voran. Derzeit sind es rund 24.000 Stück.

    (Stand: Juni 2020)

  • Jedes 4.Auto hat einen Elektroantrieb

    42,9 Prozent aller Auto-Neuzulassungen des Jahres 2021 waren mit alternativen Antrieben ausgestattet. Darunter zählt das Kraftfahrtbundesamt (KBA) batterieelektrische Autos, Hybride, Plug-In-Hybride sowie Autos, die mit Brennstoffzelle, Gas oder Wasserstoff fahren. Gegenüber dem Jahr 2020 war das ein Anstieg um 70,2 Prozent, teilt das KBA mit.

    Mit 26 Prozent hatten mehr als ein Viertel aller Neuwagen einen Elektroantrieb, also reine Batterieautos, Plug-In-Hybride oder Fahrzeuge mit Brennstoffzelle. Das ist mit 92,6 Prozent fast eine Verdoppelung gegenüber 2020. Mehr als verdoppelt hat sich der Anteil der rein batterieelektrischen Autos. Deren Anteil am Gesamtmarkt beträgt jetzt 13,6 Prozent.

    Quelle: ZfK

Zum Seitenanfang