Photovoltaik

Energie aus Sonnenlicht

Die Sonne schickt weit mehr Energie zu unserer Erde, als die Menschheit verbrauchen kann. Photovoltaik ist deshalb auch die Möglichkeit, auf dem Stadtgebiet von Leinfelden-Echterdingen Strom aus erneuerbaren Energien (Sonne) zu gewinnen, da weder Wind- noch Wasserkraft in nennenswertem Umfang zur Verfügung stehen. Als Flächen zum Einsatz von Photovoltaik eigenen sich primär Dachflächen, denn Freiflächen sind im Stadtgebiet rar.

Die Stadtwerke installieren und betreiben Photovoltaikanlagen auf allen städtischen Gebäuden, wo immer dieses möglich und sinnvoll ist. Zudem beraten wir Privatpersonen, die eine Photovoltaikanlage auf ihrem Gebäude installieren wollen.

Eine Partnerschaft zwischen Hauseigentümern bzw. Eigentümergemeinschaften und Stadtwerken zum Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist je nach Objekt vorstellbar. Sprechen Sie uns einfach an.

Referenzen

und Projekte

Hier wird bereits Sonnenenergie gewonnen:

  • Goldwiesenschule, Echterdingen: 32,4 kWp / 29.160 kWh/a*
  • Sporthalle Musberg: 18,9 kWp / 17.010 kWh/a*
  • Baubetrieb der Stadtwerke, Leinfelden: 37 kWp / 33.300 kWh/a*
  • Immanuel-Kant-Gymnasium, Leinfelden: 37,03 kWp / 33.327 kWh/a*
  • Kinderhaus Aicher-/Layhweg, Echterdingen: 11,52 kWp / 10.368 kWh/a*
  • Scheune Kesslerwiesen, Oberaichen: 7,488 kWp / 6.739 kWh/a*
  • Verwaltungsgebäude Stadtwerke, Leinfelden: 7,41 kWp / 6.669 kWh/a*

Hier sind weitere Anlagen geplant:

  • KiTa Schlemenäcker (Neubau), Leinfelden: 40 kWp / 36.000 kWh/a*
  • Schönbuchschule, Leinfelden: 80 kWp / 72.000 kWh/a*
  • Feuerwehrhaus (Neubau), Stetten: 25 kWp / 22.500 kWh/a*
  • Zehntscheuer, Echterdingen: 80 kWp / 72.000 kWh/a*
  • Ludwig-Uhland-Schule, Leinfelden: 50 kWp / 45.000 kWh/a*

*  Nennleistung (kWp) / jährlicher Ertrag (ca. kWh) bei 900 kWh/kWp

Photovoltaik-Anlage mit der Stadt Leinfelden-Echterdingen im Hintergrund

Biogasanlage

Energie aus Rohstoffen

Im Jahr 2007 gründeten Landwirte aus Leinfelden-Echterdingen und die Stadtwerke LE die Biogas Leinfelden-Echterdingen GmbH & Co. KG, mit dem Ziel, aus lokal angebauter Biomasse Strom und Wärme für die allgemeine Daseinsvorsorge zu erzeugen. Seit 2008 ist die Anlage in Betrieb.
Der erzeugte Strom wird in das lokale Stromnetz eingespeist, die Wärme wird weitestgehend in den Wohngebieten „In den Gärtlesäckern“ und „Gartenstadt“ in Echterdingen verwertet.

Kontakt

Gerne für Sie da

Gerd Alsheimer

Leiter Sachgebiet Energiedienste und -beratung

Telefon: 0711 1600-971

E-Mail: g.alsheimer@le-mail.de

SWLE_Mitarbeiter_G.Alsheimer

Matthias Dreja

Leiter Technische Abteilung Versorgung

Telefon: 0711 1600-970

E-Mail: m.dreja@le-mail.de

SWLE_Mitarbeiter_M.Dreja

Zahlen

und Fakten

  • 66Prozent

    An sonnigen Tagen kann PV-Strom zeitweise über zwei Drittel unseres momentanen Stromverbrauchs decken.

  • 7,8 MilliardenKilowattstunden Strom

    …wurden im Juni 2021 durch Photovoltaik-Anlagen erzeugt. Trotz dieses Rekordwertes muss der PV-Ausbau weiter an Tempo zulegen: Um bis 2045 Klimaneutralität zu erreichen, ist ein Zubau von mindestens 10 Gigawatt pro Jahr notwendig.

    Quelle: BDEW

  • Minus 4Gigawatt

    Bei der partiellen Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 über Deutschland und weiten Teilen Europas sank die Stromerzeugung aus Photovoltaikanlagen innerhalb kurzer Zeit um rund vier Gigawatt (GW). 
    Die größte Bedeckung der Sonne gab es mit rund 20 Prozent in Norddeutschland, im Süden lag die Bedeckung mit um zehn Prozent im Maximum und rund 4,5 Prozent im Minimum deutlich niedriger. Die partielle Sonnenfinsternis begann über Deutschland um 11.20 Uhr und endete um 13:40 Uhr.

  • 130.000kWh/a

    Die Gesamtstromerzeugung durch die derzeitigen Photovoltaikanlagen in LE beträgt im Schnitt 130.000 kWh/a.

  • 2 MillionenAnlagen

    Ende 2020 waren in Deutschland PV-Module mit einer Nennleistung von 54 GW installiert, verteilt auf 2 Mio. Anlagen.

  • 75Prozent

    Privathaushalte setzen ca. 75% der verbrauchten Endenergie für Heizung ein. Dieser Verbrauch kann durch einfache Wärmeschutzmaßnahmen halbiert werden. Die Stiftung Warentest hat ermittelt, dass ein komplett mit Altgeräten ausgestatteter Haushalt doppelt so viel Strom verbraucht wie einer, der nur effiziente Geräte setzt.

  • 4Milliarden

    Die Sonnenenergie steht uns noch sichere 4 Mrd. Jahre zur Verfügung.

  • 30Grad

    Die optimale Ausrichtung einer Photovoltaikanlage ist Richtung Süden mit einer Neigung von 30°.

  • 34,9 Mio. Tonnen

    Im Jahr 2020 wurden durch die Nutzung der PV in Deutschland netto 34,9 Mio. Tonnen Treibhausgasemissionen vermieden.

Zum Seitenanfang